Kontakt

   zurück zu ...    
    zurück zu ...    
     zurück zu ... Wasseraufbereitung   
      zurück zu ... Wasseraufbereitung - Privathaushalt   
Nicht das Passende dabei?
Geben Sie ein neues Stichwort ein:



zur Merkliste hinzufügen Merkliste ansehen

Wasseraufbereitung - Privathaushalt


Wasseraufbereitung ist zunehmend auch im privaten Haushalt ein Thema - sei es, weil das Wasser einen hohen Härtegrad aufweist oder um Stoffe aus dem Wasser zu filtern, beispielsweise bei sehr eisenhaltigem Wasser.

Für die Wasseraufbereitung stehen je nach Anwendungsfall unterschiedliche Verfahren zur Verfügung:

  • physikalische Verfahren (z.B. Filter oder Siebe)
  • chemische Verfahren (z.B. Desinfektion)

Trinkwasser untersteht in Deutschland der Trinkwasserverordnung und wird streng überwacht, wodurch eine flächendeckend hohe Qualität des Trinkwassers gewährleistet ist. In einigen Bereichen weist das Trinkwasser allerdings hohe Härtegrade auf, was nachteilig für alle Warmwassergeräte und -leitungen ist und von vielen Nutzern auch als negativ im Geschmack eingestuft wird (zum Beispiel bei Kaffeegeschmack). Hier schaffen moderne Wasserenthärtungsanlagen Abhilfe.

 

 

Zurück